WILLKOMMEN BEI DER HANDBALLFAMILIE SKV UNTERENSINGEN

Unicorns lassen Urach kurzzeitig am Sieg schnuppern, am 12.10.2016

 

 

Endlich angekommen in der neuen Liga. Nach drei engen Niederlagen zum Saisonstart konnten die Corns nun mit einem überzeugenden Sieg gegen den Favoriten aus Urach aufhorchen lassen.

Leider nicht ganz vollzählig, aber umso motivierter trat die neu Nagel-Truppe am Samstag Spätnachmittag, in der gut gefüllten Bettwiesenhölle, auf. Kapitän Nicolai Henne musste aufgrund einer akuten Scheidenentzündung im Daumen der Wurfhand passen, Piet Krüger fiel aufgrund von übermäßigen Apfelmostkonsum aus, Frieder „the Wall“ Sachsenmeier und Mel „der flinke“ Sondowsky waren erst gar nicht anwesend, angeblich besuchen die Beiden derzeit gemeinsam einen Salsakurs. Sollten weitere Infos darüber bekannt werden, lassen wir das unsere Fans natürlich wissen.

Erfreut über die Rückkehr von Boris „Dr. Stealhammer“ Dettinger ins Team von Coach Nagel legten die Corns zunächst einmal munter vor. Matze Schäfer, wie immer gut frisiert, sorgte für das 1:0. Der Torreigen sollte sich allerdings zunächst nicht wirklich einstellen, beide Teams gaben sich keine Blöße im daneben werfen und die beiden Torhüter durften sich in der ersten Hälfte mehrfach auszeichnen. Bis zum 4:4 legten die Corns stets vor, eine Zeitstrafe für Tobias „ich bin unschuldig“ Klett brachte die Burschen allerdings ein wenig aus dem Rythmus und die Gäste vom Wasserfall konnten bis zur Halbzeit vorlegen. Mit einem knappen 8:9 wurden die Seiten gewechselt.

Ein taktisches Meisterwerk, gar Feuerwerk, zeigten die Einhörner in der zweiten Hälfte. Innerhalb von nur 9 Minuten schafften Sie es den Gegner auf 8:14 davon ziehen zu lassen, ABER, wer auf Uracher Seite bereits die Unterensinger (Achtung Wasserfall Wortspiel) „Fälle“ davon schwimmen sah, wurde eines besseren belehrt. Nur knapp zehn Minuten später schaffte Sebastian (D)Eisele mit einem Doppelpack den 14:14 Ausgleich und Urach sah sich zur Auszeit gezwungen, erneut war es Sebastian „The Answer“ (D)Eisele und brachte die Corns gar mit 15:14 in Führung.

Das Publikum überschlug sich beinahe. Unterensingens Rückraumlegende Patrick Minsch stand der Redaktion noch während des Spiels für einen kurzen Kommentar zur Verfügung: „Unglaublich die Kampfkraft der Jungs, das viele Training im Bereich der Athletik hat sich wirklich bezahlt gemacht, ich habe selten in der Schlussviertelstunde eine derart geistig frische Mannschaft gesehen.“

Der restliche Spielverlauf ist schnell erzählt, der TSV Bad Schnurstrax rannte an und an, die Corns und ihr gut aufgelegter Magnus im Tor blockten ab und ab. Am Ende ein verdienter 18:17 Erfolg, der über den gesamten Spielverlauf deutlich konstanteren Mannschaft.
 
Unicorns - Urach