Standing Ovations für den Absteiger

17.05.2022

SKV Unterens. - TSV Alf/Lorch 31:29

Standing Ovations für den Absteiger

SKV gewinnt sein letztes Saisonspiel und reißt Gegner Alfdorf/Lorch mit in den Abstieg

Von Heinz Ulrich Schmid

Zum Glück war Abteilungsleiter und SKV-Allzweckwaffe Marc Burkhardt wieder genesen – zuerst musste er im Vorspiel des Bezirksklassenteams als Schiedsrichter einspringen, weil der eingeteilte Unparteiische nicht erschienen war,dann fungierte er wie gewohnt als Hallensprecher und nach der Partie nahm er einige Verabschiedungen vor und überreichte Geschenke.

Beide Mannschaften mussten einige Ausfälle verkraften – bei den Gästen fehlten mit Dominik Sos und Kevin Neumaier zwei Leistungsträger, der SKV musste zusätzlich zu den Langzeitverletzten Oliver Hihn, Luis Maier und Robin Hagenlocher noch auf Jannik Buck und Silvan Kenner verzichten, und auch Rechtsaußen Mike Pracht saß nur auf der Bank und konnte nicht mitwirken. Doch auch ohne diese Sechs legten die „Spitzmäuse“ stark los, führten nach zwölf Minuten mit 8:5 und feierten vor begeisterten Zuschauern, unter ihnen die Ex-Trainer Steffen Rost und Marion Radonic, am Ende gar einen Start-Ziel-Sieg, denn den Gästen gelang nur viermal ein Ausgleichstreffer (zuletzt zum 10:10), aber keine einzige Führung. Vor allem die gut aufgelegten Rückraumakteure Florian Brändle, der an seine besten Zeiten als Goalgetter erinnerte, und Luca Lebherz in seinem voraussichtlich letzten Spiel für die „Spitzmäuse“ überzeugten mit insgesamt 15 Toren, auf der anderen Seite war Jan Spindler mit neun Treffern noch erfolgreicher und sorgte dafür, dass der TSV nie ganz abreißen ließ. Er erzielte auch – nachdem die Gastgeber in der 42. Minute beim 25:20 mit fünf Toren vorne lagen – den 26:27-Anschusstreffer. In der Schlussviertelstunde rettende dann in erster Linie der ins Tor zurückgekehrte Keeper Marc-André Kilgus  mit unfassbaren neun Paraden, darunter einige „Freie“ und gehaltene Tempogegenstöße den Sieg im letzten Württembergspiel der Unterensinger. Tobias Klenner in seinem letzten Spiel für die „Erste“ und Johannes Hablizel, der sich bei Manndeckung der Gäste über das ganze Spielfeld durchtankte, brachten mit ihren Toren zum 29:27 und dann zum 30:28 die Entscheidung. Nach dem nochmaligen Anschluss durch Spindler stellte dann Max Schlau Sekunden vor Schluss den 31:29-Endstand her. Die Zuschauer hatte es schon eine Weile nicht mehr auf den Sitzen gehalten – sie feierten ihr Team mit standing ovations, als ob der Klassenerhalt damit geschafft worden wäre. Dieser stand ja schon eine Weile fest – „aber für uns ging es heute trotzdem um etwas: wir wollten die Abgänge gebührend verabschieden, und ich hatte mir zum Abschluss auch einen Sieg gewünscht“, so Konstantin Glöckler, der als Trainer eingesprungen war und in der kommenden Verbandsligasaison wieder Co.-Trainer sein wird.  

Und dann wurde es noch emotional: Abteilungsleiter Marc Burkhardt und Kapitän Max Schlau verabschiedeten zunächst Robin Hagenlocher und Luca Lebherz sowie Torwarttrainer Marco Schwarz, dann nach fast 20 Jahren in der Jugend und bei den Aktiven Tobias Klenner. Bei der Verabschiedung von Marion Radonic, die viele Jahre als Co-Trainerin von Benjamin Brack und Steffen Rost und dann noch als Cheftrainerin für den SKV tätig war, bevor man sich im November letzten Jahres trennte,  musste Burkhardt richtig schlucken und seine Stimme geriet etwas ins Stocken.        

SKV Unterensingen - TSV Alfdorf/Lorch 31:29 

SKV Unterensingen:  Kilgus, Lutter, Masanzambi-Loko (n. e.); Klenner (2), Hablizel (1), Lebherz (7), Schlau (4), Paßmann (3), Brändle (8/1), Kostenbader (3), Schlichter (2), Lieb, Kilian (1), Pracht (n. e.).

TSV Alfdorf/Lorch:  Gentile, Hinderer; Kinkel, Bihler (1), Schuster (3), Spindler (9), Reu (1), Rauch (1), Rinker (2), Lauber (3), Maier (4), Djokic (5/1).  

Schiedsrichter:  Keppler / Schüle (beide SKV Oberstenfeld)

Zuschauer:    180

Rote Karte:  Paßmann (SKV, 3. Zeitstrafe, 56.)

Zeitstrafen: Brändle, Lieb   Maier, Rinker

Siebenmeter: 2/1 (Schlichter an den Pfosten)    1/1


Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

20:30 - 22:00

Bettwiesenhalle UE

Mittwoch

20:00 - 22:00

Bettwiesenhalle UE

Donnerstag

19:00 - 20:30

Bettwiesenhalle UE

Letztes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Nächstes Spiel

24.09.2022 19:30

SKV Unterens.

TSV Denkendorf

Tabelle Verbandsliga Staffel 2 - Hallenrunde 2022/2023

1. TSV Alf/Lorch

0:0

2. SG Lauterstein 2

0:0

3. HSG WinzWiDonz

0:0

4. TEAM Esslingen

0:0

5. VfL Kirchh/T

0:0

6. MTG Wangen

0:0

7. SG He-Li

0:0

8. TSV Denkendorf

0:0

9. TV Reichenbach

0:0

10. SKV Unterens.

0:0

11. TV Steinh./A.

0:0

12. HV RW Laupheim

0:0

13. TSV Köngen

0:0

Jetzt Online: 8

Heute Online: 248

Gestern Online: 528

Diesen Monat: 5844

Letzter Monat: 14403

Total: 528856

Hygieneschutzkonzept

Fan-Shop

Teamwear-Shop

Unsere Hauptsponsoren

Fahrschule Bulmer