Der doppelte Marc sichert den Sieg

07.10.2019

SKV Unterens. - TV Gerhausen 29:24

Der doppelte Marc sichert den Sieg

Handball-Württembergliga Süd: Auch dank seiner zwei starken Torleute schlägt Unterensingen den TV Gerhausen mit 29:24

Von Heinz Ulrich Schmid
„Wir haben 8:2 Punkte“, freute sich Unterensingens Trainer Steffen Rost spontan nach dem 29:24-Erfolg über den TV Gerhausen. Der gelungene Saisonstart des Handball-Württembergligisten SKV Unterensingen ist perfekt. Wahrscheinlich dachte Rost dabei auch an das vorige Jahr, als seine Schützlinge mit vier Niederlagen gestartet waren. Gestern gab es im Gegensatz dazu schon den vierten Sieg im fünften Spiel.

Mit 1:0 gingen die Gäste durch ihren starken Rückraumakteur Daniel Bux in Front – es sollte ihre einzige Führung bleiben, wenn auch das letztendlich deutliche Endergebnis nicht verrät, wie spannend vor allem die zweite Halbzeit verlief. Von Beginn an aber wurde deutlich, dass die Gastgeber ein klares Plus auf der Torhüter-Position hatten. Nach acht Minuten hatte Marc Vogel bereits zwei sogenannte „Freie“ und einen Siebenmeter pariert, auf der anderen Seite Lukas Keppeler zwei Tempogegenstöße verwandelt, und Max Schlau sowie Florian Brändle hatten mit ihren Treffern zur 4:2-Führung beigetragen.

Am Ende des ersten Durchgangs standen dann zehn Vogel-Paraden einer einzigen Parade des gegnerischen Torwart-Duos gegenüber (Marco Marques hatte Daniel Kornmüller nach einer Viertelstunde abgelöst). Und das war sicher mit ausschlaggebend für den 14:9-Halbzeitstand. Beim 12:9 hatte es zwar noch recht eng ausgesehen, aber nach einer SKV-Auszeit sorgte Mike Pracht mit einem Doppelschlag noch für den Fünf-Tore-Vorsprung beim Kabinengang.

Nach dem Seitenwechsel bauten die „Spitzmäuse“ die Führung durch Tobias Klenner und Brändle bei einem Bux-Gegentreffer sogar auf 16:10 aus, und bis zur 37. Minute beim 19:14 hielt die Fünf-Tore-Differenz. Bei einer 6:4-Überzahl starteten die Gäste dann eine Aufholjagd. Insbesondere Peter Mayer war jetzt kaum mehr zu bremsen. Nach seinem Treffer zum 19:22 wurde auf der Gerhausener Bank schon so gejubelt, als ob der TV seinen ersten Punktgewinn feiern würde. Zumindest schienen die Gäste den Braten zu riechen, dass für sie doch noch etwas drin war.

SKV-Trainer Rost bremste den Angriffsschwung mit einer Auszeit und brachte im Tor jetzt für die Schlussviertelstunde Marc-André Kilgus. Und der bewies, dass der SKV zwei tolle Torhüter hat. Sieben Paraden zeigte er in seinen 15 Einsatzminuten. Auf der anderen Seite sorgten Oliver Hihn mit einer Einzelleistung zum 24:21 und Brändle mit einem Doppelschlag zum 26:22 dafür, dass Gerhausen nicht näher als auf zwei Tore herankam. Geburtstagskind Florian Grauer mit seinem fünften Tor und Kapitän Schlau machten den Sack dann endgültig zu.

„Heute waren wir nicht nur in der Defensive mit zwei guten Torhütern stark, sondern wir haben im Angriff auch gegen verschiedene Abwehrvarianten gute Lösungen gefunden“, war Trainer Rost mit Abwehr und Angriff gleichermaßen zufrieden. Kein Wunder: neun verschiedene Torschützen hatten zur Ausbeute von 29 Treffern beigetragen – so viele wie bisher noch nie in dieser Saison.

SKV   Unterensingen: Vogel, Kilgus – Pracht (4/1), Grauer (5), Hihn (4), Schlau (3), Brändle (5), Keppeler (3), Klenner (3), Kenner (1), Paßmann (1), Maier.

TV   Gerhausen: Kornmüller, Marques; Maier (3), Bär (2/1), U. Mayer (1), Bux (6), Leyrer (1), P. Mayer (6), J. Brinz (1), Sigg (1), H. Brinz, Matheis (2), Fiesel (1), Talmon-l’Armée.

Schiedsrichter: Fähnle/Hoffmann (HSG Oberkochen-Königsbronn/Heidenheimer SB).

Zuschauer: 300.

Zeitstrafen: Klenner, Brändle, Grauer – U. Mayer (2), Bux, Mattheis.

Siebenmeter: Unterensingen 2/1 (Marques hält gegen Pracht) – Gerhausen 2/1 (Vogel hält gegen P. Mayer).

Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

20:30 - 22:00

Bettwiesenhalle

Mittwoch

20:00 - 22:00

Bettwiesenhalle

Donnerstag

19:00 - 20:30

Bettwiesenhalle

Letztes Spiel

15.02.2020 20:00

TV Gerhausen

22

SKV Unterens.

25

Nächstes Spiel

29.02.2020 19:30

SKV Unterens.

HSG WinzWiDonz

Tabelle

1. TSV Heiningen

38:2

2. TSV Wolfschlu.

28:10

3. SG Lauterstein

28:12

4. TSV Deizisau

24:14

5. HSG Lang/Elch

23:15

6. MTG Wangen

22:18

7. HV RW Laupheim

22:18

8. SKV Unterens.

21:17

9. HSG Albstadt

21:19

10. HSG WinzWiDonz

16:24

11. HSG Ostfildern

16:24

12. HSG Frid/Mühl

12:26

13. TV Gerhausen

9:31

14. SG He-Li

9:31

15. TV Altenstadt

5:33

So spielt die Liga

08.02.2020 20:15

SG He-Li

24

MTG Wangen

37

15.02.2020 18:00

HSG WinzWiDonz

29

TV Altenstadt

26

15.02.2020 19:30

SG Lauterstein

33

SG He-Li

26

15.02.2020 20:00

HSG Ostfildern

30

TSV Wolfschlu.

36

15.02.2020 20:00

MTG Wangen

32

HSG Albstadt

27

15.02.2020 20:00

HSG Lang/Elch

30

TSV Deizisau

27

15.02.2020 20:00

TV Gerhausen

22

SKV Unterens.

25

16.02.2020 18:00

HV RW Laupheim

25

TSV Heiningen

36

Jetzt Online: 14

Heute Online: 551

Gestern Online: 560

Diesen Monat: 14689

Letzter Monat: 15363

Total: 87058

Fan-Shop

Unsere Hauptsponsoren

Fahrschule Bulmer