Nur neun Feldspieler bestehen in der „Hölle Süd“

28.10.2019

MTG Wangen - SKV Unterens. 32:32

Nur neun Feldspieler bestehen in der „Hölle Süd“

Handball-Württembergliga Süd: Der SKV Unterensingen klettert nach dem 32:32-Unentschieden bei der MTG Wangen auf Platz drei

Mit 32 Gegentoren kassierte der SKV Unterensingen zwar erstmals in dieser Saison mehr als 29 Gegentore, aber besonders das Trio Mike Pracht, Oliver Hihn und Florian Brändle, die zusammen 25 der 32 SKV-Tore warfen, sorgte dafür, dass es vor 500 Zuschauern trotzdem zum Punktgewinn im Allgäu reichte.

Der SKV hatte vor dieser Partie in der laufenden Saison noch keinen Punkt in fremder Halle geholt, die MTG hatte auf der anderen Seite ihre bisherigen Heimspiele alle verloren. Am Ende wurden beide Serien beendet. Nach einer spannenden Begegnung, in der es „in beide Richtungen hätte ausgehen können“ (Unterensingens Trainer Steffen Rost), hatten beide Teams bei der Punkteteilung ihr Erfolgserlebnis.

Dabei hatte es nicht gut angefangen für die Gäste. In der trotz der vorangegangenen Heimniederlagenserie mit 500 Zuschauern vollen Argenhalle, die nicht zu Unrecht den Beinamen „Hölle Süd“ trägt, machten die Hausherren von Anfang an deutlich, dass sie ihren ersten Heimsieg feiern wollten. Nach knapp 13 Spielminuten hatte der SKV beim 9:6-Zwischenstand bereits neun Gegentore kassiert, beim 13:8 nach zwei Treffern des zehnfachen Torschützen Aaron Mayer lag die MTG sogar mit fünf Toren vorne.

„Am Anfang haben wir uns in der Abwehr sehr schwer getan“, räumte SKV-Trainer Rost nach dem Abpfiff ein, „gut, dass wir im Angriff immer Lösungen gefunden haben. Mit dem Drei-Tore-Rückstand zur Halbzeit haben wir aber noch Glück gehabt.“ Oliver Hihn hatte Sekunden vor der Halbzeitsirene zum 14:17-Anschluss getroffen, was die Hoffnungen auf einen Punktgewinn am Leben hielt.

Ganz stark kamen die Gäste, die mit nur neun Feldspielern ins Allgäu gereist waren, aus der Kabine. Neben den schon länger verletzten Johannes Hablizel und Jannik Buck hatte Lukas Keppeler mit erneuten Kniebeschwerden passen müssen. „Diese neun Feldspieler haben aber gezeigt, dass sie unbedingt etwas mitnehmen wollten – das war wirklich gut“, lobte Steffen Rost. Jetzt gelangen der SKV-Defensive immer wieder Ballgewinne, was in der Folge Tempogegenstöße ermöglichte. Max Schlau, der am Kreis wiederholt gut in Szene gesetzt wurde, selber dreimal traf und einige Mal strafwurfwürdig gefoult wurde, sorgte beim 18:19 für den Anschlusstreffer, Florian Brändle schon in der 36. Minute beim 20:20 erstmals für einen Gleichstand. Mit einem Doppelschlag traf Mike Pracht nur zwei Minuten später gar zur 22:21-Führung.

Auch durch einen anschließenden 4:0-Lauf der Gastgeber und einen 22:25-Rückstand ließen sich die SKV-Recken nicht brechen. Hihn (2), Pracht und Tobias Klenner waren anschließend erfolgreich und beim 26:26 war wieder alles möglich. Nach zwei Brändle-Toren lagen die Gäste mit 28:27 sogar noch mal vorne.

In den letzten zehn Minuten waren es dann aber die Hausherren, die viermal vorlegten. Viermal jedoch erzielten die SKV-Angreifer wieder den Ausgleich. Wie in Halbzeit eins war es erneut Oliver Hihn, der für das letzte Tor zum 32:32-Endstand verantwortlich war. Nach einem direkten Freiwurf an den Kopf von Silvan Kenner nach der Schlusssirene kassierte Marc Kuttler dann noch die Rote Karte. Am unentschiedenen Ausgang, mit dem beide Mannschaften ihre jeweiligen Negativ-Serien beendeten, änderte das nichts mehr.

MTG Wangen: Nerger, Kucera; Fischer (2), Endraß (2), Dohm (6), Kuttler (6), E. Mayer (3), A. Mayer (10/3), Paul, Plieninger (1), Mendler (2), Schwarz.

SKV Unterensingen: Kilgus, Vogel; Pracht (11/4), Grauer (1), Hihn (7), Schlau (3), Brändle (7), Maier, Klenner (3), Paßmann, Kenner.

Schiedsrichter: Rupp/Glöggler (beide SC Lehr).

Zuschauer: 500.

Rote Karte: Kuttler (MTG, 60.).

Zeitstrafen: Fischer, E. Mayer – Klenner (2), Hihn, Grauer, Brändle, Kenner.

Siebenmeter: 4/3 (Vogel hält gegen A. Mayer) – 6/4 (Pracht scheitert an Nerger und wirft daneben).

Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

20:30 - 22:00

Bettwiesenhalle

Mittwoch

20:00 - 22:00

Bettwiesenhalle

Donnerstag

19:00 - 20:30

Bettwiesenhalle

Letztes Spiel

09.05.2020 19:30

TSV Deizisau

SKV Unterens.

Tabelle

1. TSV Heiningen

42:2

2. TSV Wolfschlu.

32:10

3. SG Lauterstein

30:12

4. TSV Deizisau

28:14

5. HV RW Laupheim

26:18

6. HSG Lang/Elch

24:18

7. SKV Unterens.

23:19

8. HSG Albstadt

23:19

9. MTG Wangen

22:22

10. HSG Ostfildern

17:27

11. HSG WinzWiDonz

16:28

12. HSG Frid/Mühl

13:29

13. TV Gerhausen

10:34

14. SG He-Li

9:35

15. TV Altenstadt

7:35

So spielt die Liga

02.05.2020 20:15

SG He-Li

HV RW Laupheim

09.05.2020 19:30

TSV Wolfschlu.

HSG Frid/Mühl

09.05.2020 19:30

TSV Heiningen

HSG Albstadt

09.05.2020 19:30

MTG Wangen

HV RW Laupheim

09.05.2020 19:30

TSV Deizisau

SKV Unterens.

09.05.2020 19:30

HSG Ostfildern

HSG Lang/Elch

09.05.2020 19:30

SG He-Li

HSG WinzWiDonz

09.05.2020 19:30

TV Altenstadt

SG Lauterstein

Jetzt Online: 7

Heute Online: 295

Gestern Online: 483

Diesen Monat: 2102

Letzter Monat: 16435

Total: 138817

Fan-Shop

Unsere Hauptsponsoren

Fahrschule Bulmer